Alte Residenz Salzburg

Membrandach aus PVC/PES-Gewebe und ETFE Folie

Technische / allgemeine Informationen:

Konstruktion: verfahrbare Überdachung, PVC-PES + ETFE
Größe / m²: 860
Architekt: Kugel & Rein Architekten
Bauherr: SFH-Verein
Montage: Juni 2012

Projektbeschreibung

Seit Sommer 2012 wird der Innenhof der Alten Residenz in Salzburg regelmäßig für Aufführungen der Salzburger Festspiele genutzt. Um bei diesen Terminen vom Wetter unabhängig zu sein, wünschte sich der Salzburger Festspielhäuser Erhaltungs- und Nutzungsverein, kurz SFH-Verein, eine Überdachung, die sich in wenigen Minuten automatisch schließen und auch wieder öffnen lässt. Den Besuchern kann so bei jedem Wetter das einzigartige Erlebnis einer Open-Air-Veranstaltung geboten werden, gleichzeitig muss der Verein keine teure Ausweichspielstätte vorhalten. Damit die historischen, denkmalgeschützten Fassaden der Alten Residenz keinen Schaden nehmen, entwarfen Kugel + Rein Architekten und Ingenieure eine Konstruktion, die frei im Innenhof steht und nur an wenigen Stellen geringe Horizontallasten in den Altbau überträgt. Für die Innenfläche des umlaufenden Stahlfachwerkträgers, der auf vier Stützen aufliegt, 22 m breit und 37 m lang ist, erarbeiteten Temme // Obermeier ein parallel faltbares, 1.000 m² großes Membrandach mit zehn V-förmigen Segmenten. Stehende Kehl- und hängende Gratseile tragen das Membrandach aus PVC/PES-Gewebe. Um das Dach später spielend leicht öffnen und wieder schließen zu können, muss zum einen die Membran sehr genau detailliert werden, zum zweiten sind Fahrwagen, Seile, Gurte und vieles mehr präzise aufeinander abzustimmen. Allerdings erfuhren die Beteiligten erst vor Ort, dass alles wie geplant funktioniert. Denn diese Überdachung darf als Prototyp betrachtet werden. Geöffnet parkt das Membrandach unter einem Schutzdach vor der Ostfassade, Randdächer aus transparenter ETFE–Folie schützen auf den anderen drei Seiten den großen Fachwerkträger. Geschlossen liegt das Hauptdach leicht und grazil über dem Innenhof und schafft mit seinen geschwungenen Linien einen dezenten Kontrast zu den Fassaden der Alten Residenz.