Freilichtbühne Lavis

Überdachung aus PVC/PES

Technische / allgemeine Informationen:

Konstruktion: feststehende und verfahrbare Überdachung aus PVC-PES Membrane
Größe / m²: 810
Architekt: Kugel & Rein Architekten
Bauherr: Commune di Lavis / Gemeinde Lavis, Italien
Montage: Oktober 2012

Projektbeschreibung

Verfahrung im Membranbau Veranstaltungen auf der Freilichtbühne von Lavis im italienischen Trentino haben eine lange Tradition, die zur kulturellen Identität der Gemeinde gehören. Bedingt durch die Abhängigkeit von Wind und Wetter der Bühnenanlage führte dies jedoch traditionell immer wieder zu Verschiebungen und Absagen von Theaterstücken und Konzerten. Um sowohl der einheimischen Bevölkerung wie auch den vielen Sommergästen verlässliche Aufführungen zu gewährleisten, entschloss sich die Gemeinde zu einer leichten und transluzenten wie auch teilweise wandelbaren Überdachung. Aus diesen Vorgaben entwickelten Kugel Architekten und das Ingenieurbüro Rein aus Stuttgart eine Kombination aus feststehender und wandelbarer Überdachung mit einer Gesamtfläche von ca. 800m². Die feststehende Überdachung überspannt und schützt den Bühnenbereich. Das über eine Trag- und Zugseilkonstruktion öffenbare Dach gibt dem Auditorium Schutz vor Wind und Regen. Die Leichtigkeit der PVC/PES Membranelemente deren Ausführungsdetails gemeinsam mit Temme // Obermeier entwickelt wurden, erlaubt im geschlossenen wie auch geöffneten Zustand ein Open Air Gefühl. Beide Dachbereiche verbindet der zentrale Hauptbogen aus Stahl, dessen aufgesetzte Polykarbonatelemente in den Wintermonaten schützend über dem aufgefahrenen Dach stehen. Mittels manueller Winden wird dieses ca. 500m² große Membranfeld von 3-4 Personen in wenigen Minuten in die Parkposition gebracht oder über die Sitzbereiche gespannt.